Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Außenwirtschaft von A bis Z...Heute E wie Eigentumsvorbehalt

Nürnberg (30.01.2017) Beim Kauf unter Eigentumsvorbehalt geht das Eigentum erst mit vollständiger Zahlung des Kaufpreises über. Zum Ausgleich steht dem Käufer vor dem Eigentumserwerb ein sog. Anwartschaftsrecht zu, dass ihm gegenüber dritten Personen eine Rechtsstellung ähnlich der eines Eigentümers gewährt.

Nach deutschem Recht geht das Eigentum an einer verkauften Sache mit der Einigung und Übergabe auf den neuen Eigentümer über. Allerdings kann sich der Verkäufer im Falle der nichtvollständigen Zahlung des Kaufpreises vorbehalten, dass das Eigentum erst dann auf den neuen Eigentümer übergeht, wenn die Zahlung vollständig erfolgt ist. Es ist jedoch zu beachten, dass dies nur nach deutschem Recht gilt, die meisten anderen Staaten kennen keinen Eigentumsvorbehalt in diesem Sinne.

>>> Export-Lexikon