Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Australien: Delegationsreise mit Teilnahme an der Asia-Pacific Regional Conference

München (30.08.2017) Die IHK für München und Oberbayern und das Bayerische Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie laden Sie herzlich zur Delegationsreise Australien mit Teilname an der Asia-Pacific Regional Conference ein.

Die Asia-Pacifc Regional Conference vom 03. - 05.11.2017 in Perth richtet sich an deutsche KMUs mit dem Ziel, Geschäftsbeziehungen mit Unternehmen aus Australien und der Asien-Pazifik Region aufzubauen oder zu verstärken.
 
Auf der Konferenz treffen bis zu 1000 Konferenzteilnehmer mit hochrangigen Vertretern aus Wirtschaft und Politik Deutschlands, Australiens und der Asien-Pazifik Region zusammen. Neben rund 500 Unternehmen aus Australien sind auch hochrangige Sprecher, wie der australische Premierminister Malcolm Turnbull, der Finanzminister Mathias Cormann oder der Außenminister Singapurs Dr. Vivian Balakrishnan an der Konferenz beteiligt.

Industrie 4.0.

Im Fokus der Konferenz stehen die Themen Industrie 4.0, Energie, Agrartechnologie und globale Narungsmittelketten, Verteidigungsindustrie, Bergbau & Rohstoffe und wirtschaftliche Trends. Daneben bieten die zahlreichen Networking Veranstaltungen und offen geführten Dialoge die Gelegenheit zum direkten Austausch mit Repräsentanten aus Politik und Unternehmen sämtlicher Branchen der Partnerregionen Australien und Asien-Pazifik. Dies eröffnet Möglichkeiten, in Australien und dem Asien-Pazifik Raum neue Kontakte zu knüpfen und Geschäftspartner zu finden.
 
Die anschließende Delegationsreise nach Brisbane und Sydney bietet Ihnen die Möglichkeit, sich neben der Asia-Pacific Regional Conference weiterführend über Australien, seine wirtschaftlichen Stärken und mögliche Kooperationschancen in verschiedenen Landesteilen zu informieren.

Programmkosten werden gefödert

Die Reisekosten (Flug und Hotelübernachtung) sind von den Teilnehmern selbst zu tragen. Die Kosten für das gemeinsame Programm werden im Rahmen der Außenwirtschaftsförderung durch den Freistaat Bayern übernommen. Hinweise zu Flügen finden Sie im Reisenet von Bayern International.
 
Weitere Informationen zu Programm, Kosten und Anmeldung finden Sie auf der Homepage der IHK München.

Kontakt:
Bayerisches Staatsministerium für Wirtschaft und
Medien, Energie und Technologie
Ulrich Konstantin Rieger
Leitender Ministerialrat
Tel. 089-2162-2244
ulrich.rieger(at)stmwi.bayern.de

und
IHK für München und Oberbayern
Karin Ruf
Referentin Asien-Pazifik
Tel. 089-5116-1367
karin.ruf(at)muenchen.ihk.de