Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Bayerische Delegationsreisen 2017 stehen fest

München (05.12.2016) - Im nächsten Jahr organisiert Bayern International im Auftrag des Bayerischen Wirtschaftsministeriums sieben Delegationsreisen mit der Bayerischen Wirtschaftsministerin Ilse Aigner und dem Staatssekretär Franz Josef Pschierer.

Die Teilnehmer erwartet ein straffes Programm und die Gelegenheit, gute Kontakte zu Politik und Wirtschaft vor Ort zu knüpfen.

Einfache Teilnahme und staatliche Förderung

Während Bayern International das Wirtschaftsprogramm gestaltet und die gesamte Reiselogistik übernimmt, fördert das Bayerische Wirtschaftsministerium die Unternehmen finanziell. Diese tragen lediglich ihre Reisekosten (Flug, Hotel, Visum).

  • Kontakte Knüpfen beim Bayerischen Empfang mit hochrangigen Vertretern aus Politik und Wirtschaft des Ziellandes
  • Firmenbesichtigenvor Ort
  • Zu Beginn der Reise gibt es von Botschaften, Auslandshandelskammern und Bayerischen Repräsentanten umfassende Informationen aus erster Hand über Wirtschafts- und Rechtslage im Zielland.
  • Erfahrungsberichte deutscher Unternehmen im Zielland helfen, einen Einblick in den Markt zu bekommen.

Start der Delegationsreisen 2017 macht die Reise nach Chengdu in der chinesischen Provinz Sichuan unter Leitung von Staatssekretär Pschierer. Es stehen zudem Reisen u.a. nach Südafrika oder Georgien auf dem Programm. Informieren Sie sich hier über alle Delegationsreisen in 2017. Weitere Delegationsreisen des Bayerischen Wirtschaftsministeriums werden in Kürze veröffentlicht.