Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Delegationsreise des Bayerischen Wirtschaftsministeriums nach Chile und Kolumbien 23.-30. ‎Mai 2020‎

München (09.01.2019) - Vom 23. - 30. Mai 2020 bietet das Bayerische Wirtschaftsministerium in Zusammenarbeit mit ‎Bayern International für Vertreter bayerischer Unternehmen, Startups und Institutionen aus den ‎Branchen Wasser und Abwassertechnologien, Messtechnik, Abwassertechnik, Wasserrecycling, ‎Infrastruktur, Umwelttechnik und -Engineering und Energietechnik eine Delegationsreise nach ‎Chile (23. bis 26. Mai) und Kolumbien (27. bis 29. Mai 2020) sowie eine Messebeteiligung in ‎Cartagena/Kolumbien an. Teilbuchungen an der Reise sind möglich. ‎

Ziel der Reise ist es, Geschäftschancen und Kooperationsmöglichkeiten mit Unternehmen sowie ‎strategischen Partnern aus Privatwirtschaft und öffentlichem Bereich vor Ort zu erschließen. Sie ‎sind herzlich eingeladen, an dem Programm mit Netzwerktreffen, politischen Gesprächen, ‎Unternehmensbesuchen und Workshops in Pucón (Chile) und Cartagena (Kolumbien) ‎teilzunehmen. ‎

Chile und Kolmbien bieten große Chancen

In Chile organisiert die Bayerische Repräsentanz ein Seminar zum Thema „Effiziente ‎Wasserwirtschaft“. In Kolumbien nimmt die Delegation u.a. mit Vorträgen am Internationalen ‎Kongress für Wasser, Sanierung, Umwelttechnik und Erneuerbare Energien (ACODAL) teil. Für ‎diesen Kongress bietet Bayern International zudem die Möglichkeit, sich als Aussteller im ‎Rahmen einer Messebeteiligung zu präsentieren. (s. a. weitere Meldung im IHK-Newsletter). ‎

Rohstoffindustrien in Chile und Kolumbien müssen nicht nur effizienter und kostengünstiger ‎produzieren, sondern auch positive Auswirkungen auf Umwelt und Gesellschaft nachweisen, um ‎langfristig zu überleben. Technologien, die zur Erhöhung der Rohstoffproduktivität, nachhaltigen ‎Rohstofferschließung-/gewinnung, Steigerung der Ressourceneffizienz, Schließung von ‎Stoffkreisläufen und Recycling und somit zu einer nachhaltigen Land- und Wasserwirtschaft ‎beitragen, sind daher stark gefragt. Die bayerische Wirtschaft ist hierfür der ideale Partner. ‎

Interessierte Unternehmen werden gebeten, bis zum 10. Januar 2020 ihre Teilnahme auf der ‎Website von Bayern International unverbindlich zu registrieren: https://www.bayern-international.de/veranstaltungen-messen/delegationsreise-des-bayerischen-wirtschaftsministeriums-nach-kolumbien-und-chile-2020/

Ansprechpartner