Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Delegationsreise für Unternehmensgründer nach Taiwan

Taipeh (23.3.2015) - Daniel Calleja, stellvertretender Generaldirektor der Abteilung Binnenmarkt, Industrie, ‎Entrepreneurship und KMUs bei der EU-Kommission lädt Unternehmensgründer und ‎Wirtschaftsverbände vom 3. – 5.6.2015 zu einer Reise nach Taiwan ein. ‎

Im Rahmen der „Additional Missions for Growth“ lädt der stellvertretende Generaldirektor ‎der Abteilung Binnenmarkt, Industrie, Entrepreneurship und KMUs bei der EU-‎Kommission Unternehmen vom 3. - 5.6.2015 zu einer Delegatiopnsreise nach Taipeh, Taiwan ein.‎

Ziel der Unternehmensdelegationsreise ist es, die wirtschaftlichen Beziehungen zwischen ‎Taiwan und der EU zu festigen. Unternehmensgründer und Repräsentanten von ‎Unternehmensverbänden sollen mit taiwanesischen Unternehmensgründern ‎zusammenkommen, um über die Möglichkeiten von Industriepartnerschaften und ‎Geschäftsmöglichkeiten zu sprechen.

Ein besonderes Augenmerk soll bei diesen Gesprächen auf den kleinen und mittleren ‎Unternehmen (KMUs) liegen. Zunächst soll am 4. Juni ein Informationstreffen zum ‎Thema „How to do business in Taiwan and EU“ mit dem Taiwan External Trade ‎Development Council (TAITRA) in Taipeh stattfinden. Danach bietet sich für die ‎Unternehmer die Möglichkeit zum persönlichen Austausch bei einem „Matchmaking ‎Event“. ‎

Am 5. Juni steht ein Besuch im Hsinchu Science Park auf dem Programm. Neben ‎diesem Besuch besteht außerdem die Möglichkeit, die weltweit zweitgrößte Messe für ‎Informations- und Kommunikationstechnologien (IKT), die COMPUTEX, zu besuchen. ‎Die COMPUTEX findet zeitgleich zur Delegationsreise in Taipei statt. Die Messe bietet ‎einen intensiven Einblick in die Bereiche der IKT, der Nanotechnologie, Elektronik, des ‎Umweltschutzes, Dienstleistungen, Maschinen und Energie- und Biotechnologie.

Die Delegationsreise soll es Entscheidungsträgern aus den ‎Schlüsselindustrien, Politikern und Unternehmensgründern ermöglichen, mit ‎Unternehmern vor Ort in Kontakt zu treten. ‎

Die Teilnahme an der Delegationsreise ist kostenfrei. Die Kosten für Anreise und Unterbringung sind vom Teilnehmer zu tragen.‎

(Quelle: IHK München)