Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Der neue Exportbericht Montenegro ist da!

Nürnberg (04.07.2017) Die Exportberichte beinhalten Informationen aus den Bereichen Außenhandel, Geschäftsabwicklung, Markterschließung, Zoll, Recht und Geschäftsreisen zu Land und Region.

Montenegro kämpft mit strukturellen Problemen, allerdings ist das Land mit 620.000 Einwohnern klein genug, dass einzelne Großinvestitionen oder eine gute Tourismussaison die Lage rasch verbessern können. Montenegro versucht auch, seine Industrie zu diversifizieren, ist aber weiterhin extrem vom Tourismus abhängig. Als zweites Standbein setzt Montenegro stark auf Energie und möchte längerfristig ein regionaler Energie-Hub werden für den Export von Strom aus dem Balkan nach Italien. Ein fast eine Milliarde teures Projekt, der Bau des Unterseekabels zwischen Tivat und Pescara, sollte der Verwirklichung dieser Pläne dienen.

Den vollständigen Exportberichten finden Sie hier.