Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Erasmus für Jungunternehmer: Neue Kontaktstelle in München

München (20.1.2015) - „Erasmus for young entrepreneurs“ fördert den Wissensaustausch zwischen neuen und erfahrenen Unternehmern in Europa. Das Programm wird auch in 2014 fortgesetzt. Neu ist "UnternehmerTUM" in München jetzt die Kontaktstelle für bayerische Jungunternehmer.

Seit 2009 können nicht nur Studenten, sondern auch Existenzgründer und junge Unternehmer (Unternehmensgründung vor maximal drei Jahren) am europäischen Förderprogramm Erasmus teilnehmen.

Gründer und Jungunternehmer arbeiten, gefördert durch das EU-Programm „Erasmus for young entrepreneurs“, ein bis sechs Monate im europäischen Ausland Seite an Seite mit dem Geschäftsführer eines erfolgreichen kleinen oder mittelständischen Unternehmens (KMU) zusammen. Dabei gewinnen sie Einblicke in neue Märkte, erweitern ihr eigenes Business-Netzwerk, verbessern ihre Sprachkompetenzen und lernen, wie man erfolgreich ein Unternehmen führt. Umgekehrt nehmen Geschäftsführer von kleinen und mittelständischen Unternehmen in Deutschland angehende Gründer aus der EU auf. Reise- und Aufenthaltskosten werden von der EU bezuschusst.

Das Programm dient als Plattform für geschäftliche Kooperationen aller Art: Sowohl Jung- als auch gastgebende Unternehmer profitieren vom praxisnahen Erfahrungsaustausch und bauen ein internationales Netzwerk auf. Teilnehmer nutzen den Aufenthalt für technische Kollaborationen, um Einblicke in neue Märkte zu gewinnen, und um gemeinsam innovative Lösungen für Produkte und Prozesse zu finden. Die Chance dabei eine frische internationale Perspektive auf das eigene Geschäft zu bekommen, wissen alle Teilnehmer zu schätzen.

Seit Anfang 2013 ermöglicht UnternehmerTUM, Zentrum für Innovation und Gründung an der TU München, mit dem EU-Förderprogramm ERASMUS for Young Entrepreneurs den Austausch zwischen Gründern und etablierten Unternehmern aus ganz Europa. UnternehmerTUM ist Ansprechpartner für alle Teilnehmer aus Deutschland. 

Nach Plänen der EU-Kommission soll das Förderprogramm „Erasmus für Jungunternehmer“ auch nach 2014 fortgeführt werden. Für die ersten beiden Jahre sollen europaweit 4,2 Millionen Euro zur Verfügung gestellt werden. 

Bei Interesse wenden Sie sich bitte an Kate Hach, erasmus(at)unternehmertum.de, Tel. 089/324624-350.

Kontakt für EU-Förderprogramme: Friedhelm Forge, Tel. 089/5116-1676, friedhelm.forge(at)muenchen.ihk.de

 (Quelle: IHK München)