Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Geschäftschancen für Medizintechnik in Schwellen- und Entwicklungsländern

Erlangen (19.12.2013) - Schwerpunktmärkte China – Lateinamerika (Alianza del Pacifico) - Afrika vom 18. – 20. Februar 2014 in Erlangen als Parallelveranstaltung zum „Medical Valley Summit – Medical Value of the Future“.

Teilnehmer aus der Medizintechnik und Gesundheitswirtschaft haben die Chance, sich neben dem Programm des zum zweiten Mal stattfindenden „Medical Valley Summit“ mit seinen vielfältigen Themen zur deutschen Gesundheitsbranche außerdem in jeweils 2-3 stündigen Sessions gezielt über Trends, Praxiserfahrungen, Nachfrage und Geschäftsoptionen in den Gesundheitssektoren, einschließlich Medizintechnik, in China, Lateinamerika und Afrika zu informieren und mit den angereisten Experten auszutauschen.

 

Erwartet werden außerdem eine Delegation der chinesischen Gesundheitsbranche sowie aus Ostafrika.
Das gesamte Veranstaltungsprogramm sowie weitere Informationen zum Medical Valley Summit finden Sie unter https://www.medical-valley-emn.de/medical-valley-summit.
 
Eine frühe Anmeldung ist bereits jetzt online möglich, ebenfalls unter https://www.medical-valley-emn.de/medical-valley-summit (Hinweis zu den Teilnahmegebühren: Für die Session zum Schwerpunkt China werden keine gesonderten Gebühren erhoben; diese sind in die „Summit“ Tagespauschale für den Veranstaltungstag 18.02.2014 eingeschlossen. Die online-Registrierung ist auf Englisch).
 
Kontakt bei Fragen zum Programm: Almuth Doerre/ EZ-Scout Außenwirtschaftszentrum Bayern (almuth.doerre(at)awz-bayern.de). Bei Rückfragen zum Anmeldeprozess oder organisatorischen Angelegenheiten: Désirée van’t Oever (desiree.vantoever@medical-valley-emn.de)."