Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Going International: Bayerische Firmen bleiben erfolgreich

München (27.06.2016) - Die bayerischen IHKs haben sich mit den anderen deutschen IHKs an der größten deutschen Außenwirtschaftsumfrage „Going International“ beteiligt, die der deutsche Industrie- und Handelsakmmertag DIHK koordiniert hat.

Knapp 500 international aktive bayerische Unternehmen haben mitgewirkt – die größte regionale Gruppe im bundesweiten Vergleich. Ein Fazit: Die bayerischen Unternehmen sind und bleiben erfolgreich im Ausland. Trotzdem klagen einige Firmen über Handeslhemmnisse wie hohe Sicherheits- und Zertifizierungsanforderungen in manchen Zielländern.

Bei dem Vergleich der Erwartungen bayerischer Unternehmen mit den bundesweiten Ergebnissen ergab sich grundsätzlich ein ähnliches Bild. Nennenswert ist alleine die Abweichung in China: Die bayerischen Unternehmen blicken hier optimistischer in die Zukunft als der bundesweite Durchschnitt. So beträgt bundesweit der Saldo aus „besser“ und „schlechter“-Meldungen minus 11 Punkte, bayernweit beträgt dieser lediglich minus 4 Punkte. Die übrigen Abweichungen bewegen sich zwischen einem und drei Prozentpunkten.

Die Unterschiede zur bundesweiten Auswertung auf einen Blick in Textform finden Sie hier sowie eine Präsentation der bayerischen Ergebnisse hier zum Download.

Die bundesweite Studie Going International finden Sie hier.