Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

IHK bietet Exportinfos als kostenlose App

Aschaffenburg (29.07.2016) Um ihre auslandsaktiven Mitgliedsbetriebe noch besser unterstützen zu können, bietet die Industrie- und Handelskammer Aschaffenburg ab sofort eine kostenlose Export-App an.

 

Die Anwendung bietet Fach- und Führungskräften aus dem Bereich Export und Außenhandel mobil verfügbares Wissen für die Praxis. Basis der neuen Export-App bildet das Exportlexikon. Hier werden Begriffe und Abkürzungen im Außenhandel kurz und kompakt erläutert. Zudem findet man einen aktuellen Überblick zu Export- und Importzahlen und anderen Statistiken, Berichten, Auswertungen und relevanten Neuigkeiten, wie zum Beispiel den Ergebnissen der IHK-Umfrage „Going International“. Eine weitere praktische Funktion ist der Zugriff auf wichtige Veranstaltungsdatenbanken, Seminare und nützliche Links für den täglichen Gebrauch im Außenhandel.

Die Export-App gibt es kostenlos im Google Play Store, im App Store von Apple sowie als mobile Web-Version unter www.export-app.de. Die Anwendung wurde von der IHK Region Stuttgart als Federführer Außenwirtschaft der IHKs in Baden-Württemberg und weiteren zwölf federführenden IHKs anderer Bundesländer entwickelt.

Die IHK hilft ihren Mitgliedsunternehmen bei Export, Import und Auslandsinvestitionen. Sie gibt Auskünfte zum deutschen Außenwirtschaftsrecht und zum Wirtschaftsrecht anderer Länder. Die Mitgliedsunternehmen können sich bei der IHK Ursprungszeugnisse, Bescheinigungen und Carnets ausstellen lassen und Außenhandelsformulare erwerben. Darüber hinaus vermittelt die IHK Geschäftskontakte ins Ausland, zum Beispiel über ihr globales Netz der deutschen Auslandshandelskammern an über 130 Standorten in 90 Ländern.

(Quelle: IHK Aschaffenburg)