Informationsveranstaltung zum neuen Handwerksfonds für die Entwicklungszusammenarbeit

Am 14. September findet die Informationsveranstaltung Handwerksfonds für die Entwicklungszusammenarbeit online statt.

(03.09.2021) - Der Zentralverband des deutschen Handswerks (ZDH), die Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) und sequa laden zum neuen Handwerksfonds für die Entwicklungszusammenarbeit. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 14.9.2021, von 10 Uhr bis 11:30 Uhr online über MS Teams statt.

Der ZDH ist Kooperationspartner in dem vom BMZ geförderten und von der GIZ umgesetzten Programm
„Business Scouts for Development (BSfD)“, in dem ein Fokus auf der Unterstützung der weltweiten Entwicklungszusammenarbeit (EZ) des deutschen Handwerks liegt.

Das neue Programm wurde Anfang 2021 gestartet und schließt an das im Vorjahr beendete GIZ/ZDH-Projekt „Skilled Crafts and Trades Network 4 Africa“ an.

Der in dem „Skilled Crafts-Projekt“ bereits erprobte Handwerksfonds für entwicklungspolitische Maßnahmen

von deutschen Handwerksorganisationen und Handwerksbetrieben wird in dem BSfD-Programm zum 1.9.2021 neu aufgelegt. Es steht somit erneut ein Budget für die flexible und bedarfsorientierte Förderung von
EZ-Aktivitäten des Handwerks zur Verfügung, aus dem folgende Initiativen inhaltlich und finanziell gefördert werden können:

•   Erfahrungsaustauch von Akteur*innen des deutschen Handwerks mit ihren Counterparts,

•   Wissenstransfer und gemeinsame Innovationen in Kooperationsprojekten sowie

•   Betriebspartnerschaften mit Unternehmen und/oder Verbänden der Wirtschaft in den Partnerländern.

Falls Sie bereits in der EZ tätig oder an Kooperationen mit Partnerländern der deutschen Entwicklungs-zusammenarbeit interessiert sind, stellt der Handwerksfonds ein geeignetes Förderinstrument dar.

Es ist folgender Ablauf für die Veranstaltung vorgesehen:
 

1)    Begrüßung und Einführung (ZDH)

2)    Bedeutung des Handwerksfonds im Programm „Business Scouts for Development“ (GIZ)

3)    Vorstellung des Handwerksfonds (sequa)

4)    Praxisberichte zum Handwerksfonds im Projekt „Skilled Crafts and Trades Network 4 Africa“

5)    Fragerunde (Teilnehmer)

6)    Ausblick und Verabschiedung (ZDH)

Das Programm werden wir den angemeldeten Teilnehmern vor der Veranstaltung zukommen lassen. Wir würden uns über eine zahlreiche Teilnahme freuen und erbitten Ihre Anmeldungen (aus technischen

Gründen) bis spätestens zum 6. September per E-Mail an den ZDH (dittrich(at)zdh.de).

(Quelle: ZDH)