Lieferkettengesetz: Neues Qualifizierungsprogramm für KMU - Bewerben Sie sich!

Die bayerischen IHKs und das Landesamt für Umwelt haben vor dem Hintergrund des neuen ‎Lieferkettengesetzes ein neues Qualifizierungsprogramm im Umwelt- und Klimapakt Bayern auf ‎den Weg gebracht. ‎

München (29.07.2021) - Das Programm richtet sich an KMU und bietet Unternehmen die Möglichkeit, sich im Zeitraum ‎September bis Oktober 2021 mit den Auswirkungen des neuen Lieferkettengesetzes ‎auseinanderzusetzen. Es setzt sich aus einem Praxisworkshop, verschiedenen „Deep-Dives“ zu ‎ausgewählten Aspekten der menschenrechtlichen Sorgfalt, bilateralen Experten-Coachings und ‎Austauschmöglichkeiten mit anderen Unternehmen zusammen. ‎

Die Teilnahme ist kostenfrei. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.‎
Die Bewerbung steht allen Unternehmen bis zum 30. Juli 2021 offen.‎

Programm: ‎

  • Praxisworkshop: Unternehmerische Sorgfaltspflichten & nachhaltige Lieferketten – Was ‎kleine und mittlere Unternehmen jetzt wissen sollten.‎
  • Deep-Dive 1: Risikoanalyse zur Erfüllung des Sorgfaltspflichtengesetzes
  • Deep Dive 2: Etablierung von Nachhaltigkeit im Einkauf
  • Deep Dive 3: Berichterstatten und Beschwerde ermöglichen

Zusätzlich können bilatere Experten-Coachings mit den durchführenden Agenturen Adelphi und ‎Sustainable AG in Anspruch genommen werden.‎

Haben wir Ihr Interesse geweckt? Dann freuen wir uns auf Ihre Interessensbekundung bis zum 30. ‎Juli 2021.

Beigefügt finden Sie weiterführende Informationen zu dem Qualifizierungsprogramm und den ‎Inhalten der einzelnen Webseminaren sowie den Link zur Bewerbung.

Das Programm ist eine gemeinsame Initiative des Bayerischen Landesamts für Umwelt (LfU) und ‎des Bayerischen Industrie- und Handelskammertags (BIHK) e.V. und wird im Rahmen des Umwelt- ‎und Klimapakts Bayern umgesetzt und gefördert. ‎

Links