Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Marienbader Gespräche: Ein Austausch mit Mehrwert

Regensburg (14.10.2013) - Am Donnerstag, den 7. November 2013, veranstaltet die Handwerkskammer Niederbayern – Oberpfalz wieder ihre traditionellen „Marienbader Gespräche“.

Deutsche, tschechische, österreichische und erstmals auch slowakische Experten aus Unternehmen, Institutionen und Behörden tauschen sich über Fragen des grenzübergreifenden Arbeitens aus und diskutieren über praktische Erfahrungen.

 
Bei den diesjährigen Marienbader Gesprächen, die am 7. November 2013 stattfinden, werden sich drei Arbeitskreise mit diesen Themen beschäftigen:
 
1.     „Grenzübergreifender Arbeits- und Ausbildungsmarkt“
Als Arbeitnehmer oder Auszubildender im Nachbarland: Möglichkeiten und Hemmnisse. Wie läuft die grenzübergreifende Arbeitsvermittlung? Praktika über die Grenze? Hilfen zu mehr grenzüberschreitender Mobilität. Unternehmer, die Arbeitnehmer aus dem Nachbarland beschäftigen oder ausbilden, berichten über ihre Erfahrungen.
 
2.    „Grenzübergreifender Wirtschafts- und Lebensraum“
Europaregion Donau-Moldau – was tut sich jetzt? Gemeinsame Herausforderungen für Bayern, Böhmen und Österreich – und wie man sie gemeinsam angeht. Ausbau der Regionalkooperationen Bayern-Böhmen: von Schnittstellen zu Netzwerken. Wie kann ein grenzübergreifender ländlicher Raum wettbewerbsfähig werden? Donauraum-Strategie der EU – Chancen und Herausforderungen. Was erwarten die Unternehmen vom grenzübergreifenden Wirtschaftsraum?
 
3.    „Abbau von Hemmnissen für grenzüberschreitende Unternehmensaktivitäten“
„Einheitlicher Ansprechpartner“: Helfer bei ersten Schritten über die Grenze. Arbeitsschutzbestimmungen dreier Länder in einer Region: Ist eine gegenseitige Anerkennung zu erreichen? Gespräch zwischen Kontrollorganen in Tschechien, Bayern und Österreich: Wie kann das Arbeiten über die Grenze für die Unternehmen einfacher werden? 
 
Als Ausklang der Veranstaltung bietet ein gemeinsames Abendessen den Rahmen für einen gegenseitigen Erfahrungsaustausch und die Möglichkeit, Kontakte zu knüpfen. Es wird ein kostenloser Bus-Service angeboten (von Regensburg und Weiden nach Marienbad und nach dem Abendessen wieder zurück).  Daneben wird auch ein Kontingent für Übernachtungen reserviert.  Info bei Ingrid Schneider, Tel. 0941 7965-218, E-Mail ingrid.schneider(at)hwkno.de.