Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Russische Föderation: Maut für ausländische Lkw erhöht

München (11.05.2016) - Die nach Aufenthaltsdauer gestaffelte Maut für Lkw ab 3,5 Tonnen Gewicht bis einschließlich 12 Tonnen wird angehoben.

Bislang wurden für eine eintägige Nutzung russischer Straßen 385 Rubel, für eine einjährige
Nutzung 60.000 Rubel erhoben. Ab sofort kostet ein eintägiger Aufenthalt auf Russlands Straßen 850 Rubel, für ein Jahr werden 120.000 Rubel fällig. Für in Deutschland gemeldete Fahrzeuge wird aufgrund eines Abkommens die Maut erst ab dem 22. Nutzungstag erhoben. Zu der Liste der Staaten, auf deren Fahrzeuge sich die Maut erstreckt, sind Litauen und Lettland hinzugefügt worden.

Quelle: gtai, Newslsetter HWK für München und Oberbayern