Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

Schweiz: Mehrwertsteuerpflicht für ausländische Unternehmen

München (26.10.2015) - Seit diesem Jahr sind alle reinen Arbeitsleistungen in der Schweiz mit einem ‎Wert von über 100.000 Schweizer Franken mehrwertsteuerpflichtig. Unter reine ‎Arbeitsleistungen fallen unter anderem Handwerkerleistungen wie Montage, Reparatur, ‎Installation, Prüfung und Regulierung.‎

 

Tätigt ein Unternehmen Arbeitsleistungen in diesem Umfang, so muss es die Schweizer ‎Mehrwertsteuerpflicht beantragen. Hierfür benötigt das Unternehmen einen Fiskalvertreter, der in der Schweiz ansässig ist. Die Handelskammer Deutschland-Schweiz ‎kann als Fiskalvertreter fungieren.

Die Rechnungen der Unternehmen, die Arbeitsleistungen in der Schweiz erbringen, ‎müssen die Schweizer Mehrwertsteuer ausweisen. Dem Unternehmen steht aber mit der ‎Registrierung zur Schweizer Mehrwertsteuer auch der Vorsteuerabzug aus Schweizer ‎Rechnungen zu.‎

Bei Fragen wenden Sie sich an die Leiterin der Rechts- und Steuerabteilung der ‎Handelskammer Deutschland-Schweiz (AHK Schweiz), Frau Dr. Marion Hohmann-Viol, marion.hohmannviol(at)handelskammer-d-ch.ch.

(Quelle: IHK München)