Hinweis:

Diese Meldung stammt aus dem Archiv. In archivierten Meldungen sind möglicherweise nicht mehr funktionierende Links zu anderen Websites enthalten. Die Redaktion übernimmt keine Gewähr für die Funktionalität der Links.

So war´s in Singapur: Erster Bayerischer Firmengemeinschaftsstand BEX Asia - Build Eco Xpo

Würzburg (24.09.2018) - Der Weg von internationalen Flughäfen zum Hotel ist oft trist. Nicht so in Singapur. Durch lange Alleen und vorbei an begrünten atemberaubenden Wolkenkratzern und einem modernen Seehafen - die Fahrt vom hochmodernen Airport Changi zur Innenstadt Singapurs verdeutlicht wie modern und fortschrittlich der Stadtstaat ist.

Seit Singapurs Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1965 vollzog sich auf engstem Raum eine einzigartige Dynamik. Auf internationaler Ebene machte sich Singapur einen Namen als wichtiges Handels- und Finanzzentrum. So ist das kleine aber fähige Singapur ein ernstzunehmender Akteur mit internationaler Bedeutung. Es ist „Pacemaker“  für die ganze der Südostasiatischen Staatengemeinschaft (ASEAN) geworden. Der 5,5 Millionen zählende Stadtsaat ist wichtigster Wirtschaftspartner Deutschlands im ASEAN-Raum. Der Vielvölkerstaat Singapur - hier leben u. a. Inder, Malayen, Chinesen und viele Expats zusammen - vermochte es innerhalb weniger Jahrzehnte von einem Schwellenland zu einem hochmodernen Industriestaat aufzusteigen. Der Tourismus spielt eine wichtige Rolle in Singapur und jedes Jahr machen dort Millionen von Urlaubern Halt. Die High-Tech-Industrie, die Forschung, die Entwicklung und der Bereich der Dienstleistungen sind hier zu hause. Nicht zuletzt ist Singapur ein wichtiger Bankenstandort in Südostasien, was man an der Skyline rund um Marina Bay Sand sehr gut bestaunen kann. Es ist nicht verwunderlich, dass die Singapuris zu den reichsten Einwohnern der Welt gerechnet werden.

Interessante Plattform Produkte und Serviseleistungen einer ganzen Region zu präsentieren

Die seit 2008 jährlich stattfindende Baumesse „Build Eco Xpo Asia“  (kurz: BEX-Asia) hat sich als eine hervorragende Plattform für Entscheidungsträger aus der Bauwirtschaft etabliert. Im Marina Bay Sands Expo & Convention Centre auf der BEX-Asia werden bewährte Lösungen vorgestellt. Ferner ist es möglich, sich über neueste Technologien im Bau auszutauschen. Für den eigenen Markt aber auch für die umliegende Region bietet Singapur hervorragenden geschäftlichen Rahmenbedingungen. Die Firma Uhlmann und Zacher aus dem mainfränkischen Waldbüttelbrunn gehört zu den entwicklungsstärksten Anbietern von elektronischen Schließsystemen in Deutschland. Marc Zacher war einer der acht Aussteller des 1. Bayerischen Firmengemeinschaftsstandes auf der BEX Asia Anfang September 2018. Er betonte, dass die BEX Asia in Singapur eine einmalige Gelegenheit war, direkt mit potentiellen Endkunden und Wiederverkäufern aus dem gesamten süd-ost-asiatischen Raum zu sprechen. Mit seiner offiziellen Landessprache Englisch und der hervorragenden Organisationsfähigkeit, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit seiner Einwohner habe sich Singapur als idealer Standort zur Bedienung dieses Wirtschaftsraums gezeigt.

Sebastian Zeitler von der Deutschen Auslandshandelskammer in Singapur machte sich auf der Messe selbst ein Bild. Er betonte, dass er sich sehr freue, dass die BEX Asia für die bayerischen Aussteller ein Erfolg war. Die AHK sehe zudem großes Potential, gerade was  grünes und nachhaltiges Bauen in Singapur betrifft. Aus diesem Grund sei Energieeffizienz in Gebäuden auch ein Schwerpunktthema der AHK Singapur. Weiterhin bemerkte er, dass  deutsche Produkte auch in Singapur ein hohes Ansehen genießen und gute Erfolgsaussichten haben. Schon in den ersten Stunden des Eröffnungstages wurde die Bedeutung der Messe durch die Anwesenheit des singapurischen Wirtschaftsministers Lawrence Wong unterstrichen. Er ließ sich Zeit und besuchte den 1. Bayerischen Firmengemeinschaftsstand.  Kurt Treumann, Bereichsleiter International, IHK Würzburg empfing den Politiker auf dem Gemeinschaftsstand und es stellte sich schnell heraus, dass  Wong durchaus ein Bild von Bayern hat und gerade smarte, grüne Lösungen rund um die Baubranche zu schätzen weiß.

Die Bayerische Firmengemeinschaftsbeteiligung wird in 2019 vom 4. Bis 6. September 2019 erneut auf der BEX Asia präsent sein. Bayerische Unternehmen können im Rahmen der Bayerischen Firmengemeinschaftsbeteiligung von der finanziellen Förderung durch den Freistaat Bayern, die organisatorische Unterstützung durch Bayern International und seine Partner profitieren. Dies sind entscheidende Vorteile, wie sich immer wieder auf den unterschiedlichsten Messen rund um den Erdball herausstellt.
Text: Kurt Treumann, IHK Würzburg

 

Kontakte:

Sebastian Zettelmeier, Bayern International, Tel. 089 66 05 66-303, E-Mail szettelmeier(at)bayern-international.de

Kurt Treumann, IHK Würzburg-Schweinfurt, Tel. 0931 4194 353, E-Mail: kurt.treumann(at)wuerzburg.ihk.de

Internet:

Messeförderung IHK Würzburg