Tschechien: Elekronisches Vignettensystem ab 1. Januar 2021

Prag (07.12.2020) - In Tschechien müssen Fahrzeuge bis zu 3,5 t zur Benutzung von Autobahnen und vierspurigen Schnellstraßen eine gültige Autobahnvignette an der Frontscheibe führen.

Neuregelung des Vignettensystems in Tschechien ab 2021

Ab 1. Januar 2021 wird in Tschechien das Vignettensystem für PKW bis zu 3,5 t auf ein elektronisches System umgestellt. Die Gültigkeit der 2020 gekauften Klebe-Jahresvignetten endet am 31. Januar 2021. Ab 1. Januar 2021 können darüber hinaus ausschließlich elektronische Vignetten gekauft und verwendet werden.

Autos, die mit Strom, Wasserstoff oder einer Kombination von Kraftstoffen betrieben werden, sind ausgenommen, sofern die CO2-Emissionen 50 g/km nicht überschreiten. Autos, die mit umweltfreundlichen Kraftstoffen betrieben werden, erhalten einen Rabatt. Der reduzierte Preis, der als „Öko-Preis“ bezeichnet wird, gilt für Autos, die mit Erdgas oder Biomethan betrieben werden.

Tschechische Vorjahresvignetten müssen entfernt werden. Das Ordnungsgeld für Nichtbeachtung, auch bei nicht entfernten Alt-Vignetten, beträgt bis zu 5.000,- CZK (rund 200 €), im Wiederholungsfall erheblich höher.

Die Vignette kann ab dem 1. Dezember 2020 online bestellt werden oder bei offiziellen Verkaufsstellen und an Selbstbedienungskiosken an den Grenzübergängen erworben werden. Da es Fälschungen gibt, sollte sie nur an offiziellen Verkaufsstellen gekauft werden. Der Kauf ist bis zu 90 Tage im Voraus vor Beginn der Gültigkeit der Vignette möglich.

Quelle: Newsletter HWK München, Auswärtiges Amt

Vignette online
Vignette offizielle Verkaufsstellen