Neue develoPPP-Ausschreibungsrunde startet am 15. Februar

Mit den Schwerpunkten Verbesserung der Umwelt- und Sozialstandards in der internationalen Lieferkette sowie Ausbildung von lokalen Fachkräften startet am 15. Februar die neue Wettbewerbsrunde des Förderprogramms develoPPP für öffentlich-private Partnerschaften in Entwicklungs- und Schwellenländern (ESL).

Projektvorschläge können im Rahmen der 1. Wettbewerbsrunde 2022 bis zum 31. März 2022 eingereicht werden. Antragsformulare und Details gibt es hier. Im Laufe des Jahres erfolgen jeweils zum Quartalsende weitere Wettbewerbe.

Bis zu zwei Millionen Euro Förderung

Vorhaben von Unternehmen in ESL können mit bis zu zwei Millionen Euro gefördert werden, wobei der öffentliche Anteil an den Gesamtkosten maximal 50 Prozent beträgt. Bewerben können sich deutsche, europäische und lokale Unternehmen in Entwicklungs- und Schwellenländern mit einem Jahresumsatz von mindestens EUR 800.000 und mindestens zwei operativen Geschäftsjahren.

Mit dem Förderinstrument develoPPP – Classic fördert das Bundesministerium für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (BMZ) das Engagement der Privatwirtschaft in Entwicklungs- und Schwellenländern