E-Commerce in der Schweiz

Die Schweiz kennzeichnet sich durch eine hohe Kaufkraft, verbunden mit einer großen Affinität zum Cross-Border ­E-Commerce. Die Schweizer nutzen am liebsten individuelle Onlineshops, aber auch einheimische Marktplätze wie Ricardo.ch oder Galaxus.ch sind gute Adressen für den Marktplatzeinstieg. Zu den umsatzstärksten Onlineshops gehört auch Zalando. 2020 kauften Schweizer Konsumenten für 13.1 Milliarden CHF Waren und Güter online ein, das bedeutet eine Steigerung von 27,2 Prozent gegenüber dem Vorjahr. Auch für die kommenden Jahre wird ein deutlicher Anstieg erwartet. Innerhalb von sechs Jahren hat sich Zahl der Onlinekäufe verdoppelt. 

Länderinformationen Schweiz

EU MwSt, E-Commerce Paket

Die Handelskammer Deutschland-Schweiz informiert über Neuerungen im Online-Warenhandel. 

EU MwSt, E-Commerce Paket

Änderungen im Schweizer E-Commerce-Recht

Wichtige Änderungen im Schweizer Bundesgesetz gegen den unlauteren Wettbewerb (UWG)  treten 2022 in Kraft. 

Änderungen im Schweizer E-Commerce-Recht

Schweizer-Onlinekonsum

März 2021, pdf 1,4 MB Herunterladen

Trends im Onlinehandel

Mit dem steigenden Wachstum im Onlinehandel wächst auch die Relevanz von Nachhaltigkeit. Studien zum Schweizer Onlinehandel werfen einen Blick auf die Thematik.

Trends im Onlinehandel

Online-Marktplätze in der Schweiz

Eine Übersicht der Marktplätze, die sich wirklich lohnen.

Online-Marktplätze in der Schweiz

E-Commerce Handbuch Schweiz

Rödl & Partner haben ein Handbuch für den Schweizer Onlinehandel veröffentlicht.

E-Commerce Handbuch Schweiz